Rich-Snippets: Steigern Sie die Klickrate (CTR) in den Suchergebnissen

von Timo Abid

Mit einem Ranking in den Google Top-10 ist bereits eine gute Basis für die Steigerung der Besucherströme auf die eigene Seite gegeben, denn die Besucher und somit potentiellen Kunden sind theoretisch nur noch einen Klick von Ihnen entfernt - theoretisch. Und wie sieht es praktisch aus? Fällt die Wahl auf Sie oder doch auf einen der Mitbewerber, der ebenfalls um die Gunst der Besucher buhlt? Ist Ihr Ergebnis auffällig genug, um sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen?

Da gute Klickraten auf die Suchergebnisse kein Zufall sein müssen und dürfen und maßgeblich für den Erfolg Ihres Online-Projekte sind, möchten wir Ihnen in diesem Artikel die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten näherbringen, mit denen Sie Ihre Suchmaschinenergebnisse mit sogenannten Rich-Snippets optisch bereichern können und deutlich mehr auffallen.

 

Die klassischen Basics

Bevor wir uns mit den eigentlichen Suchergebniserweiterungen befassen, gehen wir der Vollständigkeit halber kurz auf die klassischen Elemente ein: den HTML-Title, die HTML-Meta-Description und die Seiten-URL.

Alle drei Elemente werden in den SERP (Search Engine Result Pages) von Google untereinander angezeigt. Dies führt zur klaren und zwangsläufigen Erkenntnis, dass deren inhaltliche Auslegung extrem wichtig ist für gute Klickraten.

In Bezug auf den HTML-Title spielt des Weiteren die Gewichtung als relevanter OnPage- und somit Ranking-Faktor eine große Rolle. Der HTML-Title sollte maximal 65 Zeichen lang sein und das wichtigste Keyword enthalten. Keywords im Title werden bei einer gegebenen Übereinstimmung mit dem Suchbegriff in Fettschrift dargestellt, was die Aufmerksamkeit erhöht.

Dies gilt auch für die Meta-Description (dt. Beschreibung), welche maximal 160 Zeichen lang sein sollte. Darüber hinaus kommt der Meta-Description eine besondere Bedeutung zuteil: Die Erzeugung von Aufmerksamkeit und Vertrauen in die gelistete Seite sowie die schnelle Vermittlung des zu erwartenden Seiteninhaltes.

Auch die Seiten-URL ist für den Suchenden ein wichtiger Indikator, dass die Zielseite genau das beinhaltet, was er sucht. Aus diesem Grund sollten die Seitenadresse optimaler Weise auch das Keyword enthalten.

Hier ein gutes Beispiel (Suchbegriff: Turbolader KFZ-Teile), das durch mehrere Fettschriften und einen klaren Informationsgehalt auffällt:


Abb.1: Fettschrift des gesuchten Keywords

Ebenso nützlich wie auffällig ist die Verwendung von Sonderzeichen in den Beschreibungstexten. Dies ist besonders empfehlenswert und nützlich, wenn Vorteile und Fakten im Text enthalten sind. Google interpretiert per Unicode formatierte Zeichen ohne jegliche Probleme, wie das nachfolgende Beispiel aufzeigt:


Abb.2: Auffällige Sonderzeichen am Beispiel von otto.de

 

Rich-Snippets für noch bessere Klickraten

Alleine die durchdachte Optimierung der drei zuvor genannten Elemente kann die Klickraten in den SERP positiv beeinflussen. Aber durch die Integration von Rich-Snippets lässt sich weitaus mehr an Klicks „herausholen“.

Obgleich Google die grundlegende Integrationsmöglichkeit seit 2009 anbietet, hat sich dies verstärkt in der letzten Zeit durchgesetzt. Immer mehr Seitenbetreiber, die sich mit der Materie auseinandersetzen, nutzen die neuen Möglichkeiten und Chancen. Denn nicht nur das Ranking alleine ist ausschlaggebend, nein auch und vor allem die Auffälligkeit in den SERP wird immer wichtiger.

Bei den sogenannten Rich-Snippets handelt es sich um Erweiterungen der Ergebnisse durch auffällige grafische Elemente und textliche Zusätze, um den Suchenden einen sofort sichtbaren Mehrwert zu bieten und sie entsprechend zum Klick zu animieren. In Deutschland werden laut Google aktuell folgende Inhalte unterstützt:

  • Beurteilungen
  • Personen
  • Produkte
  • Unternehmen und Organisationen
  • Rezepte
  • Ereignisse
  • Musik

Die folgende Abbildung veranschaulicht exemplarisch gängige Rich-Snippet-Ausgaben in den SERP. Besonders verbreitet sind Beurteilungsindikatoren in Form von Sternchen, Rezeptbildern, Videovorschauen oder Autorenbildern. Abhängig vom Inhalt der Website ist die geeignete Snippet-Variante zu wählen. So eignen sich z.B. Autoren-Bilder hervorragend für Seiten, die informative Artikel veröffentlichen (Blogs, News, …), während Beurteilungsindikatoren wiederum für Online-Shops prädestiniert sind.


Abb.4: Ausgabe von Bewertungen


Abb.5: Ausgabe eines Rezeptbildes


Abb.6: Ausgabe eines Bildes und Namens eines Autors

Ebenso kann Google mittels Microformat eine Breadcrump mitgeteilt werden, die dann unterhalb des Suchergebnisses erscheint. Dies ist dann sinnvoll, wenn Google die Site-Struktur aufgrund technischer Hürden nicht korrekt erfasst.

Damit Sie Ihre passenden Informationen schnell und komplikationslos den Google Suchergebnissen hinzufügen können, sind einige technische Voraussetzungen zu schaffen und die Vorgaben von Google zu beachten. Die Publikation in den SERP kann bei fehlerfreier Umsetzung bereits nach 24 bis 48 Stunden erfolgen.

Google unterstützt die Formate Mikrodaten, Mikroformate und RDFa, wobei die Verwendung von Mikrodaten empfohlen wird. Wie genau die Einbindung stattfinden muss, kann unter http://support.google.com/webmasters/bin/answer.py?hl=de&answer=176035 sowie http://www.schema.org eingesehen werden. Aufgrund der (programmier-) technischen Ausrichtung wird an dieser Stelle nicht näher darauf eingegangen.

Zur direkten Verifizierung der Änderungen, d.h. zur Vorschau, wie die Rich-Snippets in den SERP erscheinen werden, hält Google ein Online-Tool parat. Das Rich Snippets Testing Tool ist sehr praktisch und kann unter http://www.google.com/webmasters/tools/richsnippets genutzt werden.

 

Fazit & Ausblick

Mit der Optimierung Ihrer Websites für die Suchergebnisse können Sie weitaus mehr Klicks erzeugen und somit die Traffic-Potentiale besser ausschöpfen. Es ist davon auszugehen, dass Google die Möglichkeiten der Snippet-Verwendungen weiter ausbaut und so den Seitenbetreibern wertvolle Mittel an die Hand gibt, die Suchenden zu sich zu leiten und den Online-Erfolg weiter zu beflügeln.

Sollten Fragen Ihrerseits bestehen, so können Sie uns gerne telefonisch oder via Kontaktformular kontaktieren.

Zurück

© 2019 seo2b.de. All Rights Reserved. — Designed by seo2b - Onlinemarketing Agentur im Raum Trier, Luxemburg und Saarbrücken