seo2b und Shopgate - Kooperation mit vielen Vorteilen

von Timo Abid

Logo Shopgate M-CommerceZu Beginn des neuen Jahres dürfen wir uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem Mobile Commmerce Experten Shopgate freuen. Die Kooperation bietet für alle Beteiligten zahlreiche Vorteile. Im nachfolgenden Interview mit Nina Schäfer von Shopgate möchten wir Ihnen unseren Partner ein wenig näher vorstellen.

seo2b: Wie siehst du die Kooperation mit seo2b? Was sind die Vorteile für gemeinsame Kunden?

Nina Schäfer: Für uns ist SEO ein sehr wichtiges Thema und wir möchten unsere Onlinehändler dabei unterstützen, einfache und gute SEO-Kampagnen durchzuführen. Dafür empfehlen wir seo2b. Wir sind überzeugt, dass das Team um Timo Abid sensationelle Arbeit leistet und viel zu bieten hat. Empfehlungen sprechen wir auch nicht leichtsinnig aus, da unsere Onlinehändler viel Wert auf unseren Rat legen. Durch die Zusammenarbeit können Händler sich auf gute Konditionen und einen reibungslosen Kommunikationsfluss freuen.

seo2b: Mobile ist ja schon lange in aller Munde – wie siehst du das Jahr 2014? Was wird „mobile“ kommen?

Nina Schäfer: Im Bereich Mobile Commerce wird sich noch viel tun. Dadurch, dass der Internetempfang immer flächendeckender und zuverlässiger in Deutschland wird, steigt natürlich auch die Zahl der mobilen Käufe an, die durch mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets immer und überall getätigt werden können. Wer kennt das Problem nicht, dass der Tag mit seinen 24h einfach zu kurz ist? Das bedeutet, irgendwo muss Zeit eingespart werden und warum nicht beim Einkaufen. Schnell während der Zugfahrt, im morgendlichen Stau oder in der Mittagspause lässt sich einiges erledigen. Egal ob Kleidung, Elektronikware, Tierfutter oder Lebensmittel, alles lässt sich mobil, schnell und unkompliziert bestellen und nach Hause liefern. Deshalb prognostizieren wir weiterhin einen absoluten Mobile Boom für die nächsten Jahre.

seo2b: Wie ist die Roadmap 2014 für Shopgate?

Nina Schäfer: In 2014 gilt für uns: WACHSEN, WACHSEN, WACHSEN! 2013 war bereits ein sehr spannendes und erfolgreiches Jahr für uns. Wir sind erfolgreich in Polen, Großbritannien, Frankreich und den USA live gegangen und 2014 geht es weiter. Wir wollen unser Shopgate-Team auch im Ausland noch weiter aufstocken und unsere Marktführerschaft ausbauen. Schon jetzt arbeiten wir mit über 5.200 Onlinehändlern erfolgreich zusammen - trotzdem gibt es immer noch viele Händler, die sich scheuen mit ihren Shops einen mobilen Weg einzuschlagen. Diesen Händlern wollen wir helfen günstig und schnell mobil zu werden um ihr volles Umsatzpotenzial auszuschöpfen.

seo2b: Kannst du die Top3-Tipps zur Umsetzung bzw. Conversion-Optimierung des Mobile-Shops nennen?

Nina Schäfer: 1. Optimale Abbildung des mobilen Shops auf allen Bildschirmen.

Die optimale Darstellung des mobilen Shops auf allen mobilen Endgeräten, egal ob Smartphone oder Tablet, ist das A und O für eine hohe Konversionsrate.

2. Geschwindigkeit des mobilen Shops

Die Nutzung von mobilen Endgeräten zum Einkaufen soll Zeit ersparen und Spaß machen. Das ist aber nur gewährleistet, wenn die Geschwindigkeit hoch ist. Lange Ladezeiten sind ein No-Go.

3. Bewertungen

Die Konkurrenz schläft nicht, also muss man besser sein. Fordern Sie Kunden auf, Ihre mobile Webseite oder App zu bewerten. Eine positive Bewertung von Kunden bringt manchmal mehr als teure Marketingkampagnen.

seo2b: Vielen Dank für das freundliche Interview.

 

Zur Person Nina Schäfer:

Nina Schäfer ist Pressesprecherin und Senior Partner Manager bei der Shopgate GmbH, dem führenden Anbieter für Mobile Shopping-Lösungen. Sie hat Ihren Bachelor und Master of Arts an der Hochschule in Fulda gemacht. Bis Ende 2012 war Sie im Brand Management für Porsche Design tätig und seit Oktober 2012 ist sie Teil des Shopgate Teams im Hauptsitz in Butzbach. Ihre Leidenschaft sind gute Bücher, das Reisen und natürlich mobil einkaufen.

Weitere Infos und Website von Shopgate: www.shopgate.de

Zurück

© 2019 seo2b.de. All Rights Reserved. — Designed by seo2b - Onlinemarketing Agentur im Raum Trier, Luxemburg und Saarbrücken