Mobile Marketing: Trend im Aufwind

von Timo Abid

Wie bereits von der BITCOM (Verband der IT-Branche) veranschaulicht, sind viele Unternehmen mit dem Start ins Weihnachtsgeschäft zufrieden. Besonders stark ist die Nachfrage an Mobilgeräten, wozu neben Notebooks, Netbooks, Tablet-PCs auch Mobiltelefone/Smartphones zählen.

Nicht nur das Weihnachtsgeschäft wird dafür sorgen, dass noch mehr Menschen über die Möglichkeit verfügen, von unterwegs ins Internet zu „gehen“, dort zu recherchieren, Meinungen auszutauschen und zu shoppen. Totale Vernetzung und stetige Erreichbarkeit kennen viele bereits – auch in Hinblick auf den eigenen Beruf.

Warum diesen Trend nicht im Rahmen eines Mobile Marketing als Werbe- und Vertriebskanal nutzen bzw. diesen forcieren? Denn Mobile Marketing befasst sich wie der Name eigentlich schon verrät, damit, Kommunikationswege effektiv und sinnvoll zu nutzen.

Als ein Beispiel ist die E-Mail-Werbung zu nennen. E-Mails werden oftmals von den Mobilgerätenutzern in Echtzeit empfangen und somit schnell wahrgenommen. Allerdings ist beim Versand von E-Mails auf die vorherige Zustimmung der User zu achten. Da die Abonnenten die E-Mails beim Empfang genauso schnell in den Papierkorb befördern können wie auf Desktop-Systemen oder Notebooks, ist bei der Werbung ein guter Betreff, Werbetext (inkl. persönlicher Ansprache) sowie eine übersichtliche Darstellung des Inhalts von großer Relevanz. Denn wer scrollt schon gerne auf den guten, aber kleinen Displays hoch und runter. Denkbar sind z.B. Hinweise auf Sonderangebote oder Remarketing-Kampagnen, um inaktive Kunden auf Sie und Ihre Produkte hinzuweisen.

Ebenso lassen sich soziale Netzwerke und Blogging-Dienste, wie z.B. Twitter, für das Spreading von Produktneuigkeiten oder allgemeinen News nutzen. Viele Mobilgeräte bringen bereits beim Verkauf Apps mit, die den Zugang zu verschiedenen sozialen Plattformen ermöglichen. Mittels durchdachter Marketing-Kampagnen kann blitzschnell eine Vielzahl an Usern erreicht werden.

Sollten die Kunden mittels der Werbung erfolgreich auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam geworden sein, so ist im Fall eines Online-Angebots auch eine für Mobilgeräte optimierte Version der Seiten anzubieten. Besonders hier ist auf geringe Datenmenge und eine optimierte Usabilty zu achten, damit ein potentieller Einkauf per Handy/Smartphone nicht zum Albtraum und Ärgernis wird. Die Bedienung auf Mobilgeräten mit den unterschiedlichen Auflösungen stellt einige User vor Schwierigkeiten.

Es lassen sich noch viele weitere Beispiele anführen. Aber hier ist auch Ihre Kreativität gefragt, ebenso aber auch eine Portion Vorsicht. Bei allem Tun ist immerzu mit Bedacht vorzugehen. Insbesondere in sozialen Netzwerken können sich positive als auch negative Nachrichten oder Meinungen über Firmen wie ein Lauffeuer verbreiten.

Zurück

© 2019 seo2b.de. All Rights Reserved. — Designed by seo2b - Onlinemarketing Agentur im Raum Trier, Luxemburg und Saarbrücken